MIT KLAREN VORSTELLUNGEN PRAKTISCH UND BUDGETSICHER BAUEN


Pfiffiges Einfamilienhaus in Buchholz:

„Wir haben bereits das Grundstück ausgesucht und klare Vorstellungen von unserem neuen Heim“, sprachen mich die Bauherren Annegret Denk und Thomas Böttcher an. Praktisch sollte es werden. Ohne Keller, mit allen Funktionsräumen im Erdgeschoss um im Alter nicht viele Treppen steigen zu müssen. Zusätzlich stünde ein Schuppen zu Verfügung, der fachgerecht umgebaut alle notwendige Abstellräume, wie sie üblicherweise im Kellergeschoss eines Wohnhauses vorkommen, aufnehmen könne.

Ein grober Vorentwurf zeigte, dass die Größe des Grundstückes grundsätzlich ausreichte, um den Erfordernissen und Wünschen der beiden Bauherren gerecht zu werden. Allerdings ergab sich bei genauerer Planung eine beidseitige Grenzbebauung, genauer gesagt eine Grenzbebauung an beiden Längsseiten des Gebäudes. Erschwerend kam hinzu, dass die Grundstücksgrenzen nicht parallel zueinander verlaufen. Natürlich nahm ich die Herausforderung an und machte aus der Not eine Tugend. Ich plante eine den Grundstücksgrenzen entsprechende Form des Hauseinganges. Durch Ausschöpfung des Baurechtes mit allen einzuhaltenden Abstandsflächen und deren Ausnahmen erreichten wir eine perfekte und nicht anfechtbare Ausnutzung der zur Verfügung stehenden Fläche. Von Anfang an wurde selbstverständlich ein Ingenieur mit der exakten Vermessung der Grenzen beauftragt, um spätere nachbarschaftliche Widersprüche zu vermeiden.

Eine weitere Herausforderung war das klar definierte Budget. Um die Bauherren nicht zu oft enttäuschen zu müssen und die Mehrzahl ihrer Ideen und Wünsche realisieren zu können, entschloss ich mich, ein sehr umfangreiches Angebotsverfahren auf der Basis einer Leistungsbeschreibung durchzuführen. Teilweise wurden mehr als zehn unterschiedliche Angebote zu den einzelnen Gewerken in aufwendiger Kleinarbeit verhandelt. Aber diese Mühe hat sich gelohnt. Das Bauvorhaben wurde terminsicher und im vorgesehenen finanziellen Rahmen erstellt.

Heute fühlen sich Annegret Denk und Thomas Böttcher wohl in ihrem neuen Heim und planen bereits eine Kleintierhaltung im hinteren Grundstücksbereich. Platz genug haben sie ja – dank umsichtiger Planung.

Leistungsbild